Partnerberatung - Hilfe zur Selbsthilfe

Paare in konfliktreichen Phasen mit bestimmten ständig wiederkehrenden Themen und Problemen ohne Aussicht auf Lösung zieht es heutzutage immer öfter zur sog. Paarberatung. Diese zielt darauf aus Paaren mit dem Wunsch auf eigenständige Konfliktbewältigung zu einer liebevolleren und befriedigenderen Sprechweise miteinander zu verhelfen. Nach einem ersten Gespräch hat das Paar Zeit sich für die/den Therapeutin/en zu entscheiden. Das Vertrauensverhältnis von Paar und TherapeutIn ist ausschlaggebend für den Erfolg der Beratung. In einer Eheberatung wird, anders als in einer Therapie, weniger auf die Konfliktthematik Wert gelegt, als auf die eigentliche Entwicklung einer Partnerschaft bzw. der Partner währenddessen. Mögliche Barrieren, die es einer Partei evtl. verwehren sich vollständig auf eine Beziehung einzulassen, werden beseitigt und eine "Erziehung zur inneren Achtsamkeit" wird vollzogen. Diese hat oftmals bereits großen Einfluss auf den Kontakt und die Kommunikation mit dem Partner und dem Umfeld. In Paargesprächen werden versteckte Botschaften in Aussagen decodiert und ermöglichen den Zugang zu offensichtlichen und verborgenen Gefühlen der Partner. Diese Dechiffrierung schafft eine Verbindung zu eventuell gleichen, aber auch verschiedenen Bedürfnissen und führt zu möglichen Auswegen diese zu stillen. Das Ziel der Paarberatung in diesen Gesprächen, ist dem Paar Kompetenzen anzueignen, sodass dieses selbstständig zu einer Konfliktlösung finden kann.